(© S.Braun-Speck) Nach 18 Jahren Berufstätigkeit fragte ich mich mal wieder: Wieviel Honorar dürfen IT-Freiberufler im Vergleich zu Angestellten verdienen? Ohne das es “ungerecht” zugeht, Selbständige “am Hungertuch nagen” oder Auftraggeber zuviel bezahlen? 

Das Interesse galt auch mir selbst, da ich nicht mehr nur Vermittler sein, sondern wieder selbst in Projekten arbeiten möchte. Bevorzugt im Marketing. Entsprechend habe ich gerechnet. Genauso wie damals, 2011, als ich einen redaktionellen Bericht zu dem Thema schrieb (u.a. wurde der in “it free (ab Seite 6)” und “Computerwoche” veröffentlicht; das Original steht hier).

Für die folgenden 4 Berufe habe ich Honorare auf Basis des jeweiligen Durchschnittsgehalts eines Angestellten (mit mindestens 5 Jahre Berufserfahrung)  errechnet:

Als Quellen für die Angestelltengehälter dienten mir Zahlen von “PersonalMarkt” bzw. Berichte darüber:

Aus den Rechnungen habe ich z.B. KFZ-Kosten herausgelassen, da diese fast jeder hat – egal ob freiberuflich oder festangestellt tätig.

Vielleicht ist die Berechnungsliste nicht vollständig oder es fehlen individuelle, persönliche Beträge. Aufgrund dessen wird es, wie immer bei diesem Thema, kontroverse Meinungen geben …

Fakt ist aber: Meine Honorarberechnung wird seit dem Bericht aus 2011 von einigen Unternehmen als Berechnungsbasis für Beraterhonorare genutzt!

Übersicht der Ergebnisse:

Position Angestelltengehalt
pro Jahr mit Nebenkosten
gleichwertiges Freiberufler-
Honorar pro Stunde
Softwareentwickler 74.580,00 € 67,59 €
IT-Projektleiter 112.090,00 € 97,08 €
Marketingmanager 98.780,00 € 81,69 €
Personalleiter 103.620,00 € 85,38 €

komplette Berechnung:

Die detaillierte Berechnung dazu steht hier: http://www.sbraun-speck.de/honorare/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.