Ein bettelnder Blick, Sehnsucht! Ein Junge erzählt seiner Mutter, dass ein Freund mit seinem Vater spontan nach Schweden reisen wird. Pure Sehnsucht, der Wunsch, auch so ein Abenteuer zu erleben, liegt in seinen Augen. Auch er möchte nach den Ferien von Erlebnissen erzählen können – wird er aber nicht! Er und seine Mutter bekommen Hartz 4 …

Damit ist noch nicht einmal eine Fahrt in den Freizeitpark möglich – noch nicht einmal so richtig groß Eisessengehen. Denn: Meistens ist das Geld (die Leistungen der BA, Hartz 4) am 5. des Monats längst ausgegeben. Die Erkenntnis, in absehbarer Zeit, vielleicht niemals, einen Kurzurlaub irgendwohin zu machen, trifft den Jungen hart – sein Blick wird traurig, dann dreht er sich von seiner Mutter weg und geht. Gibt er ihr die Schuld? Sein Vater lebt zwar nicht von Hartz 4, aber mit einer anderen Frau zusammen. Er hat kein Interesse daran, mit seinem Sohn eine Männertour zu machen. Die Mutter des Jungen würde natürlich sehr gerne mit ihm Reisen gehen, aber: ihr fehlt das Geld dafür.

Im Jahr 2017 gab es in Deutschland rund 11,58 Millionen Familien, mit Kindern jeden Alters im Haushalt. Davon sind rund 2,62 Millionen Eltern in Deutschland alleinerziehend (Quelle: Statista) – kurz mal mit dem Dreisatz gerechnet, sind das 22,4 %. Das heißt, dass mehr als 1/5 der Haushalte in Deutschland mit Kindern ein alleinerziehendes Elternteil hat.

Allerdings sollten Alleinerziehende (kurz: AE) in diesem Artikel nicht das Kernthema sein, sondern alle Hartz-4-Empfänger mit Kindern. Doch Laut der Bundesagentur für Arbeit gab es im März 2019 rund 1 Mio Leistungsberechtigter mit Kindern, davon 536.132 Alleinerziehende. Das ist die Hälfte.

Rund 53% der Hartz-4-Empfänger mit Kindern sind Alleinerziehende!

Merkmal Insgesamt Alleinerziehende 2) (AE) Anteil Spalte 9 an Spalte 8
Spalte 8 Spalte 9 Spalte 10
Bedarfsgemeinschaften erwerbsfähiger Leistungsberechtigter nach Alter der Kinder bis unter 18 Jahre
Bestand BG mit Kindern 1.019.923 536.132 52,6%
mit Kindern (Mehrfachnennungen möglich):
unter 3 Jahre 331.444 134.759 40,7%
Anteil am Bestand 32,5% 25,1% .
3 bis unter 6 Jahre 319.560 148.543 46,5%
Anteil am Bestand 31,3% 27,7% .
6 bis unter 15 Jahre 629.886 324.190 51,5%
Anteil am Bestand 61,8% 60,5% .
15 bis unter 18 Jahre 225.795 112.490 49,8%
Anteil am Bestand 22,1% 21,0% .
Quelle: BA

AE mit Kindern: 1.484 € werden gebraucht, nur 872 € bezahlt.

Überraschend ist die folgende Tabelle. Durchschnittliche Werte sind:

  • ein Single braucht 765 € und bekommt 662 €.
  • eine Alleinerziehende hat einen durchnittlichen Bedarf* von 1.484 €, erhält aber nur 872 €.
  • Partner (2 Erwachsene) mit Kind (ern) brauchen 2.121 € und bekommen 1.299 €

Eine Mutter mit Kindern sollte mindestens eine 3-Zimmer-Wohnung haben, damit sie nicht im Wohnzimmer auf der Couch schlafen muss – genauso, wie Partner mit Kind(ern). Oder hat sie kein Recht auf eine entspannte Schlafumgebung? Unterkünfte werden bei Hartz 4 / SGB II übrigens zu gleichen Teilen auf die Personen der Bedarfsgemeinschaft gerechnet (siehe unten, Definition). Und brauchen Kinder weniger Kleidung? Oder weniger Nahrung? Nicht wirklich; wenigstens nicht in der Pubertät. Hausrat nutzen in der Regel alle, also Kleine und Große.

Ab einem Alter von 15 Jahren zahlen Kinder fast überall Erwachsenen-Preise:

  • in Bus und Bahn
  • in Freizei