Kreative Geister möchten in der Regel, dass ihre Erfindungen und Ideen geschützt werden und für sie selbst nutzbar sind – gerade finanziell. Nicht jemand Anderes soll mit den eigenen Ideen das dicke Geschäft machen – sondern der Urheber!

Diese Rechte sind natürlich im Rahmen des Urheberrechts geschützt – aber wie kann ein Kreativer nachweisen, dass etwas seine Idee gewesen ist?

Das ist im Rahmen des Marken- und Patentrechtes möglich – aber oft auch teuer! Infos dazu auf D: http://www.dpma.de/

Deshalb werden viele Ideen, Geschäftskonzepte und Urheberwerke  ungeschützt veröffentlicht. Ideenklau bzw. Diebstahl von geistigem Eigentum ist die Folge. Bei rechtlichen Auseinandersetzungen fehlt dann ein objektiver Nachweis der Urheberschaft.

Ich selbst habe dafür schon einmal den Dienst von Notatus genutzt. Notatus ist eine Registrierungsstelle für Urheber. Dort können Entwickler, Autoren und Erfinder, etc einfach online ihre Urheberwerke, Konzepte und Ideen preiswert vor unlauterem Wettbewerb und Ideenklau schützen.

Hier gibt es weitere Infos:


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.